Daten & Urban Mobility

Städte stehen vor großen Herausforderungen, weil die Anforderungen an die städtische Mobilität wachsen. Gleichzeitig wirken sich neue Dienstleistungen und Änderungen im Mobilitätsverhalten zunehmend auf die Entwicklung aus. Flexible neue Dienstleistungen, autonomes Fahren, Elektrofahrzeuge, die erste und letzte Meile im Verkehr oder auch der Fahrradtransport - auf all dies müssen die Städte vorbereitet sein.

Lösungen für Urban Mobility Kontakt aufnhemen

Es gilt, die neuen Angebote zu planen und zu bewerten und sie effektiv zum Wohl der Bürger*innen in städtische Mobilitätskonzepte zu integrieren. Ein wesentlicher Schlüssel dafür: Daten und ihre intelligente Nutzung. Der detaillierte Überblick, gründliche Analyse und Bewertung sind die beste Basis, um den Mobilitätswandel aktiv zu gestalten. Damit unterschiedliche Angebote bestmöglich kombiniert werden können, brauchen Städte Möglichkeiten zur Steuerung und Regulierung. Hier helfen verlässliche Daten, klare Darstellung, einfaches Reporting. Auch Mobilitätsanbieter*innen und Consultants profitieren davon.

  • Übersicht über alle Mobilitätsangebote
  • Aktuelle Bedarfsermittlung und Nachfrageprognose
  • Mobilitätsangebote analysieren und optimieren
  • Marktentwicklung verfolgen – historisch und in Echtzeit
  • Datenströme zusammenführen

Bestehende Infrastruktur analysieren

Wie sieht die aktuelle Nachfrage nach Mobilität in der Stadt aus? Sind die Bus-, Bahn- und U-Bahnlinien ausgelastet oder gibt es Kapazitätsengpässe? Werden alle Stadtgebiete gerecht und entsprechend der Bedarfe mit Mobilitätsangeboten versorgt? Mit den für die jeweilige Fragestellung relevanten Daten lässt sich oft bereits auf einen Blick erkennen, wo die Infrastruktur passt und wo nachjustiert werden muss.

Bereit für die Zukunft

Noch ein Standort für E-Roller? Wo sollen die Mietfahrräder parken? In welchen Gebieten dürfen die privaten E-Busse fahren, und wo möglicherweise nur in ausgewählten Zeitfesntern? Um Richtlinien für neue Mobilitätsangebote aufzustellen oder passende Standorte zu planen, benötigen Städte Unterstützung durch Datenanalyse. So lassen sich im Vorfeld Wirkung, Chancen und Risiken bewerten. Auch eigene Angebote können mit Hilfe von Daten so gestaltet werden, damit sie von der Bevölkerung gut angenommen werden. Daten helfen dabei, die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit die Transformation der urbanen Mobilität für alle Beteiligten sinnvoll ist.

Neue Angebote und Dienste wirtschaftlich planen

Unternehmen, die Mobilitätsangebote planen oder in der Mobilitätsberatung tätig sind, müssen die Ausgangslage analysieren. Lohnt sich ein Zubringerdienst mit E-Kleinbus zu und von bestimmten U-Bahn-Stationen? Wie erfolgreich könnten automatisierte On-demand-Angebote nachts in der Stadtmitte sein, wenn die U-Bahnen nicht mehr fahren? Was wäre ein lohnendes Modell, um Stadtrandlagen besser anzubinden? Die richtigen Antworten helfen bei der Ausgestaltung wirtschaftlicher Angebote.

Vorteile von Daten für den Mobilitätswandel

  • Nutzung relevanter Daten für intelligente, zukunftssichere Mobilitätslösungen
  • Erkenntnisse für Städte, um Mobilitätsszenarien zu verbessern und -services zu überwachen
  • Einfache Analyse mehrerer Informationsquellen für Berichte, KPI-Dashboards, Karten etc.
  • Strategische und operative Entscheidungen auf Basis fundierter Analysen
  • Klare Richtlinien für neue Mobilitätsangebote für einen reibungslosen und konformen Betrieb
  • Transparente und verständliche Kommunikation mit Interessenvertreter*innen und Öffentlichkeit